Formschön, edel und dennoch schlicht: Mit einem Reisetagebuch die schönsten Momente (s)einer Reise(n) aufzeichnen

Reisetagebuch Grand Voyage von SEMIKOLON. Foto: SEMIKOLON
Reisetagebuch Grand Voyage von SEMIKOLON. Foto: SEMIKOLON

Ob Studienfahrt, Abschlussfahrt, Weltreise, Kreuzfahrt oder gar die Hochzeitsreise. In einem Reisetagebuch dokumentiert man seine Reisen und vor allem seine einzelnen Reiseerlebnisse und die Highlights einer Reise. Einzelheiten wie Datum, Zeit, Ort sind bei jedem Eintrag obligatorisch. In jedem Reisebericht beschreibt man seine Erlebnisse, Entdeckungen und auch Gefühle, damit man sich am besten in die Situation und in die Erinnerung zurückversetzen kann, wenn man den Reisebericht einmal wieder liest. In einem Reisetagebuch befinden sich also viele Einzelheiten und Details, die man eventuell später vergessen haben könnte, würde man sie nicht aufschreiben.

Tee trinken auf einer Teeplantage in Sri Lanka, der Besuch eines buddhistischen Tempels in Thailand, als Backpackerin durch das australische Outback oder die Reise durch Südamerika auf den Spuren der Inkas mit Blick auf die Anden. Das Abendessen bei Sonnenuntergang in einer Hafentaverne auf Mykonos. Oder eine Reise durch das wunderschöne Italien mit dem romantischen Positano an der atemberaubenden Amalfiküste, mit Florenz in der romantischen Toskana als Wiege der Renaissance oder aber auch Rom als Hauptstadt des heutigen Italiens und in der Antike der Welt mit seinen Zeugnissen aus mehreren tausend Jahren. Der 4-tägige Städtetrip mit dem TGV nach Paris, mit dem Besuch des Louvre, dem Betreten des Eifelturms und dem obligatorischen Croissant zum großen Café au Lait direkt in einem Bistro auf der Champs-Elysées mit Bick auf den Arc de Triomphe.

Reisetagebuch Grand Voyage von SEMIKOLON. Foto: SEMIKOLON
Reisetagebuch Grand Voyage von SEMIKOLON. Foto: SEMIKOLON. Semikolon – Fotoshooting im 25hours Hotel. Styling: Ilka Teige-Zuzak

Eine Reisetagebuch mit Stil: Qualitativ und hochwertig

Ein besonders formschönes, edles und dennoch schlichtes Reisetagebuch ist das “Grand Voyage” von SEMIKOLON. Mit ihm kann man die Welt entdecken und spannende, aufregende, abenteuerliche oder einfach nur schöne Erlebnisse seiner Reisen niederschreiben und so in einem Buch festhalten. Das Grand Voyage von SEMIKOLON ist inspiriert von Reisetagebüchern, wie sie Reisende im 19. Jahrhunderts geführt haben. Komplett ohne technischen Schnickschnack, sondern langlebig auf feinem Papier und qualitativ gebunden. Schon die Optik und vor allem die Haptik verraten, dass es sich um etwas Besonders handelt.

Das Reisetagebuch Grand Voyage ist erhältlich in den Farben Azzuro, Black, Burgundy, Ciel, Flamingo, Forest, Lime, Marine, Moss, Sun und Turquoise. Es umfasst 304 Seiten schwedisches Feinpapier (100g/m²); in den Farben ciel, red, lime, flamingo, sun, turquoise sind es immerhin 272 Seiten büttengeprägtes Papier. Zudem verfügt es über zwei Lesezeichen, um Lesestellen und Lese- und Schreibtfortschritte entsprechend zu kennzeichen. Das Reisetagebuch verfügt auch über eine Stiftschlaufe, in dem auch gleich ein SEMIKOLON-Bleistift untergebracht ist. Eine Weltkarte mit Zeitzonen unterstreicht den Charakter seiner Bestimmung als Reisetagebuch und unterscheidet es so von einem herkömmlichen Tagebuch oder Notizbuch. Mit seinen Maßen von 14 cm (Breite) auf 19,2 cm (Höhe) ist es etwas kleiner als A5 und passt so natürlich super in jede Handtasche und in jeden Rucksack.

Das Reisetagebuch “Grand Voyage” von SEMIKOLON eignet sich natürlich hervorragend zum “sich selber beschenken” aber ist natürlich auch eine ideale Geschenkidee für Vielreisende oder für Freundinnen, die eine Reise planen oder angehen und besonders für Travel Beginers, wie zum Beispiel junge Menschen, die nach dem Abitur oder der Schule ein fernes Land oder einen fernen Kontinent längere Zeit bereisen. Mit einem Preis von unter 30 Euro eignet es sich auch preislich super, wenn man anderen oder eben auch sich selber eine kleine Freude für die bevorstehende Reise machen will.

Reisetagebuch Grand Voyage von SEMIKOLON. Foto: SEMIKOLON
Reisetagebuch Grand Voyage von SEMIKOLON. Foto: SEMIKOLON

Reiseberichte aufpeppen durch kleine Souvenirs als Erinnerungshilfen

Wer neben seinen niedergeschriebenen Reiseerlebnissen sein ganz persönliches Reisetagebuch aufpeppen will, der kann natürlich Bilder mit in den Reisebericht einzeichnen, um die Situation auch als Bild wieder aufleben lassen; oder ein Sofortbild kann mit rein. Hierfür eignet sich übrigens am besten eine Instax Mini Sofortbildkamera, die die Bilder gleich als kleine Abziehbilder ausspuckt. Trägerfolie abziehen und aufkleben – fertig. Auch mit Zeitungstiteln und Zeitungsberichten kann ein Reisetagebuch einen kreativen Hauch bekommen, ebenso wie eine eingeklebte Restaurantrechnung, ein Hotelflyer, eine Zugfahrkarte oder die Boarding-Card des Fluges oder ein getrocknetes Pflanzenblatt aus der Region, wo die Reise stattgefunden hat.

Natürlich sagen jetzt vor allem die Digital Natives unter Euch, dass man das doch alles mit dem Smartphone und dessen Kamera festhalten kann. Aber wir reden hier nicht über ein paar Schnappschüsse. Wir reden von der Kunst und von der Tradition ein Tagebuch zu schreiben; und auf Reisen speziell ein Reisetagebuch. Eventuell bei einer Tasse Tee oder liegend auf dem Bett oder gerade im Zug sitzend. Das Schreiben des Reisetagebuchs am Abend im Hotelzimmer oder im Zelt läßt den Tag noch einmal Revue passieren, es hilft dabei den Tag und dessen Eindrücke zusammenzufassen und abzuschliessen, und man kann seine Gefühle und Emotionen in Worte fassen. Man kommt runter und beendet den Tag.

Aber nicht nur das Schreiben eines Reisetagebuchs ist ein schönes Gefühl, sondern auch das Lesen. Vor allem, wenn ein paar Jahre nach der Reise vergangen sind. Lebensumstände, Situationen, Wertigkeiten, Partnerschaften und Ansichten haben sich geändert. Wenn man dann wieder bei einer Tasse Tee oder einem Glas Rotwein seine Aufzeichnungen von damals liest, dann träumt man sich wieder dorthin und erlebt die Reise im Geiste noch einmal.

Unser Tipp für Vielreisende: Wer (s)ein Reisetagebuch pro Reise oder pro Jahr vollbringt, der kann pro Reise oder pro Jahr sich jedes Mal ein neues Reisetagebuch anlegen. Durch die vielen unterschiedlichen Farben, in denen das Reisetagebuch Grand Voyage von SEMIKOLON erhältlich ist, kann man jedem einzelnen Jahr oder Reise (s)eine eigene Farbe geben. Bei 11 erhältlichen Farben dauert es dann mindestens 11 Jahre oder Reisen, bis man alle Farben durch hat.

Reisetagebuch Grand Voyage von SEMIKOLON. Foto: SEMIKOLON.
Reisetagebuch Grand Voyage von SEMIKOLON. Foto: SEMIKOLON.
Formschön, edel und dennoch schlicht: Mit einem Reisetagebuch die schönsten Momente (s)einer Reise(n) aufzeichnen
Über Mirabeau 176 Artikel
Mirabeau ist ein Lifestyle-Frauenmagazin bzw. Lifestylemagazin für Frauen. Ein Special Interest Premium Magazin und Hochglanz Coffee-Table-Magazin für die moderne und selbstbewusste Frau. Auf MIrabeau liest Frau Interessantes zu den Themen Lifestyle, Magazin, Fashion, Beauty, Leben, Health, Travel, Reise, Living, Wohnen, Job & Business, Genuss, Liebe, Sex und Partnerschaft. Zu Restaurants, Essen und Ernährung. Freizeit, Familie, Kinder und Events und Entertainment. Sport mit Fitness, Wellness und Spa. Metropolitan Trends über Lifestyle aus und in den Größstädten dieser Welt wie New York, Los Angeles, San Francisco, Paris, Rom, Mailand, Madrid, Barcelona, Kiev, Moskau, Sankt Petersburg und London. Ein Magazin schillernd wie das Leben selber.