Indonesia is calling: Diese drei Aman-Hotels sollte jeder auf seiner Bucket-list haben

Foto: AMAN

Nach einer langen zweijährigen Pause aufgrund der COVID-19-Pandemie, freuen sich die indonesischen Aman-Resorts, endlich wieder ihre Gäste begrüßen zu dürfen! In Folge der Aufhebung der Quarantäne, werden die Toristenströme in das begehrte Reiseziel dennoch ein wenig auf sich warten lassen… ein Grund mehr, lang ersehnte Reiseträume zu erfüllen.

Amankila

Das Amankila liegt an einem atemberaubenden Küstenabschnitt an der Straße von Lombok auf einem üppigen Hügel unterhalb des heiligen Mount Agung. Die auf Stelzen gebauten Suiten, die durch mit Frangipani gesäumte Wege durch die Baumkronen verbunden sind, bieten spektakuläre Ausblicke über Ost-Bali hoch oben auf dem Hügel, während sich ein dreistufiger Infinity-Pool im Herzen des Anwesens in die Tiefe stürzt und der Beach Club zu einem privaten schwarzen Sandstrand führt. In den 34 freistehenden Villa-Suiten wird man nicht von Hightech-Firlefanz geblendet, sondern hat das Gefühl, seine eigene Villa mit privater Terrasse zu besitzen. Die Zimmer sind mit raffinierten Möbeln mit Kokosnuss- und Muschelintarsien ausgestattet und haben ein eigenes Bad, das fast so groß ist wie der Schlafbereich. In der Bar sollte man unbedingt einen Mangostan-Martini bestellen, um auf die unverwechselbare balinesische Umgebung anzustoßen – und auf das Glück, in einem Aman zu wohnen.

Foto: AMAN

Amandari

Von den Suiten aus kann man die Reisfelder in den grünen Tälern von Ubud sehen. Das Bali-Hotel Amandari wirkt wie ein authentisches Dorf. Die strohgedeckten Suiten, die von raumhohen Glasflächen umgeben sind, sind mit Teakholz und Marmor ausgestattet und bieten die ultimative Ruhe in der Natur. Der gemeinschaftliche Pool ist kaum zu übertreffen, smaragdfarben hängt er  über dem Dschungel und bietet einen erstklassigen Blick auf den Sonnenuntergang. Die Amandari Villa, der größte Komplex auf dem Gelände, ermöglicht die ultimative Abgeschiedenheit: fünf Pavillons, drei freistehende Schlafzimmer im Terrassenstil, ein zweistufigenr Infinity-Pool mit Blick auf die darunter liegenden Kaskaden und ein gläsernes Wohnzimmer sowie ein eigenes Fahrzeug und zwei Butler, die für einen reibungslosen Ablauf sorgen.

Foto: AMAN

 

Amanjiwo

Das Amanjiwo trägt aufgrund seiner ruhigen Lage im kulturellen Kernland Zentraljavas den Namen “Friedliche Seele”. Mit seinen hohen Mauern, dramatischen Kuppeln und geschwungenen Kolonnaden überblickt das Hotel Amanjiwo in Yogyakarta das Unesco-Weltkulturerbe Borobudur,  ein riesiger buddhistischer Tempel aus dem neunten Jahrhundert. Mit seiner perfekten Lage ist es daher ideal für eine Erkundung der historischen und natürlichen Attraktionen der Region geeignet oder einfach nur, um in einer herrlichen Umgebung zu entspannen. Das atemberaubende Hotel wurde vollständig aus lokalem, korallenbeigem Kalkstein erbaut und bietet einen tadellosen Service und eine beeindruckende Bar aus schwarzem Marmor, in der täglich lokale Tänzer und Musiker auftreten. Die 36 Suiten sind halbkreisförmig um das Hauptgebäude angeordnet. Ihre Inneneinrichtung erstrahlt in warmen Tönen und edlem Holz.

Foto: AMAN

ÜBER AMAN: Aman wurde 1988 mit der Vision gegründet, eine Sammlung von intimen Rückzugsorten mit der bescheidenen, warmen Gastfreundschaft eines anmutigen Privathauses zu schaffen. Das erste, Amanpuri (Ort des Friedens) in Phuket, Thailand, führte das Konzept ein und seitdem ist Aman auf 33 exquisite, ruhige Hotels und Resorts in 20 Destinationen auf der ganzen Welt angewachsen. Weitere acht Häuser befinden sich im Bau, das nächste soll 2021 in New York eröffnet werden. In solch spektakulären Umgebungen hat Aman sein Angebot mit seinem transformativen Einfluss auf Geist, Körper und Seele durch harmonisch gestaltete Umgebungen, die die Gäste aus ihrem Alltag herausholen, verfeinert. Zwölf Häuser bieten auch private Markenresidenzen an: Zufluchtsorte, die über alltägliche Vorstellungen von Luxus hinausgehen und es einigen wenigen Auserwählten ermöglichen, den Aman-Lebensstil dauerhaft zu verwirklichen.

In den letzten Jahren ist Aman gewachsen, um seinen begehrten Lebensstil über die Parameter seiner Oasen hinaus anzubieten. Im Jahr 2018 setzte die Einführung von Aman Skincare den ganzheitlichen Einfluss der Marke fort und bietet wunderschöne duftende Formeln mit kraftvollen, rein natürlichen Inhaltsstoffen, die von den Aman Spas inspiriert sind. Die Einführung von SVA – einer Reihe von Nahrungsergänzungsmitteln, die zur Aufrechterhaltung einer optimalen Gesundheit beitragen – und Aman Fine Fragrance im Jahr 2020 setzte diese Reise fort und brachte Aman in den Komfort der eigenen vier Wände. Dieses Gefühl wurde 2021 mit der Ankunft einer neuen Einzelhandelskollektion, The Essentials by Aman, aufgegriffen, die zeitlose Konfektionsstücke umfasst, die die Bedürfnisse jedes Aman-Gastes erfüllen.

Da Innovation ein Eckpfeiler der Markenphilosophie ist, begrüßte Aman im Jahr 2020 eine neue Hotelmarke, Janu – was auf Sanskrit “Seele” bedeutet. Janu bietet eine einzigartige Auffassung von Gastfreundschaft, bei der echte menschliche Interaktion, spielerischer Ausdruck und soziales Wohlbefinden im Mittelpunkt der Erfahrung stehen. Janu zielt darauf ab, Kopf und Herz ins Gleichgewicht zu bringen und die Seele neu zu beleben. Drei zukünftige Janu Hotels sind bereits im Bau: Montenegro (2022), Al Ula in Saudi-Arabien (2023) und Tokio (2023). Janu Montenegro wird das erste Hotel mit dem Konzept der Serviced Residences sein, das es den Gästen ermöglicht, den Geist von Janu voll und ganz zu verinnerlichen.

Über Mirabeau 166 Artikel
Mirabeau ist ein Lifestyle-Frauenmagazin bzw. Lifestylemagazin für Frauen. Ein Special Interest Premium Magazin und Hochglanz Coffee-Table-Magazin für die moderne und selbstbewusste Frau. Auf MIrabeau liest Frau Interessantes zu den Themen Lifestyle, Magazin, Fashion, Beauty, Leben, Health, Travel, Reise, Living, Wohnen, Job & Business, Genuss, Liebe, Sex und Partnerschaft. Zu Restaurants, Essen und Ernährung. Freizeit, Familie, Kinder und Events und Entertainment. Sport mit Fitness, Wellness und Spa. Metropolitan Trends über Lifestyle aus und in den Größstädten dieser Welt wie New York, Los Angeles, San Francisco, Paris, Rom, Mailand, Madrid, Barcelona, Kiev, Moskau, Sankt Petersburg und London. Ein Magazin schillernd wie das Leben selber.