Von St. Moritz bis New York: Schlittschuhlaufen in schwindeliger Höhe auf hoteleigenen Eislaufbahnen

Holidays on Ice

Foto: Suvretta House, St. Moritz

In die Schlittschuhe, fertig, los! Neben einer heißen Schokolade und Fondue dürfen Eisbahnen im Winter nicht fehlen. Diese Luxus-Hotels bieten ihren Gästen eine hoteleigene Eislaufbahn und damit ein einzigartiges Eislauf-Erlebnis – von der ersten Pirouetten in einer traumhaft verschneiten Winterlandschaft bis zum Blick über die Skyline von New York. Die Eislaufbahn des Suvretta House ziert dieses Jahr sogar eine der vier limitierten Traditionsdosen der bekannten Grether’s Pastilles und versüßt so die Vorfreude auf den Winterlurlaub.

Suvretta House, St. Moritz: Eislaufen wie vor 100 Jahren vor Schweizer Bergkulisse

Seit über hundert Jahren thront das bekannte Schweizer Traditionshotel auf einer Höhe von knappen 2000 Metern in den kalten Monaten über einer schneebedeckten Berglandschaft. Umgeben von verschneiten Arven-Wäldern und kristallklarer Luft können Gäste das winterliche Engadin hier von seiner schönsten Seite erleben. Auf der Eislaufbahn mit der wohl grandiosesten Lage des Engadins, direkt am Suvretta Hang, vergnügten sich bereits vor über 100 Jahren Stars des Kunsteislaufs und Wintergäste gleichermaßen: Schließlich stand nicht das Skifahren, sondern das Schlittschuhlaufen am Anfang der Wintersportgeschichte in den Schweizer Bergen und machte die hoteleigene Eislaufbahn zum gesellschaftlichen Treffpunkt.

Noch immer lädt das spiegelglatte Eis die Gäste des legendären Hauses dazu ein, zu den Takten beschwingter Begleitmusik elegante Linien zu ziehen, wie damals, als sich die illustren Wintergäste ehrgeizig in Schleifen, Dreiern und Monden auf dem Eis übten. Angehenden wie erfahrenen Schlittschuhläufern, die ihre Pirouetten perfektionieren wollen, wird auch in der anstehenden Wintersaison auf Wunsch einer der erfahrenen Eismeister des Suvretta House zur Seite gestellt.

Den traditionellen Charakter in seiner ursprünglichen Eleganz wahren und zugleich mit der Zeit gehen: Das stilvolle Grandhotel zeigt, dass dies möglich ist und wird seit jeher dafür von seinen wiederkehrenden Gästen über Generationen hinweg geschätzt.

Foto: Suvretta House, St. Moritz

Die Eislaufbahn des Suvretta House ziert dieses Jahr eine der vier limitierten Traditionsdosen der bekannten Grether’s Pastilles. Die charakteristische Golddose der Grether’s Pastilles kennt in der Schweiz fast jedes Kind. Seit 2019 begeistert die Marke jährlich mit vier limitierten Traditionsdosen mit landestypischen Motiven. Dieses Jahr steht mit vier neuen Schweizer Designmotiven der Schweizer Winter im Mittelpunkt der Pastillendose und versüßt die Vorfreude auf einen märchenhaften Winterurlaub im Engadin. Die vier Limited Edition Golddosen sind ab sofort und solange der Vorrat reicht in Schweizer Apotheken und Drogerien erhältlich, ebenfalls in Österreich, Belgien, Deutschland, UK, Hong Kong und den USA. suvrettahouse.ch

The Mark Hotel, New York: Schlittschuhlaufen über den Dächern von Manhattan

Foto: The Mark Hotel, New York

Ice Skating with a view: Die hoteleigene Schlittschuhlaufbahn des The Mark Hotel in New York City bietet eine Aussicht wie wohl keine andere. Über den Dächern von New York können hier die Hotelgäste des The Mark Penthouse mit einem unvergesslichen Blick auf die Skyline Manhattans und den Central Park ihre Runden drehen, Eishockey spielen oder einfach nur die atemberaubende Aussicht über die Stadt genießen.

New York City bietet im Winter viel Reizvolles und erstrahlt vor allem in der Vorweihnachtszeit in einem ganz besonderen Glanz. Wer diese magischen Wintertage im Big Apple verbringen möchte, genießt im Hotel The Mark nur wenige Schritte vom Central Park nicht nur die privilegierte Lage an der Uppers East Side sondern auch einen luxuriösen und ruhigen Rückzugsort mitten in New York. Abseits des Trubels und der sonst oft sehr vollen Eislaufbahnen in der Stadt können die Gäste, Anfänger als auch erfahrene Schlittschuhläufer, in den Genuss der eigenen Laufbahn kommen.

In der kalten Jahreszeit lockt zudem eine märchenhafte Schlittenfahrt auf dem Cedar Hill im Central Park mit dem hoteleigenenen Design-Schlitten und anschließend ein köstlicher heißer Kakao und frisch gebackene Kekse von Sternekoch Jean-Georges Vongerichten.

Seit seiner Eröffnung ist The Mark eines der markantesten Hotels der Stadt: eine Sehenswürdigkeit für sich, aus rotem Backstein mit Art Deco Elementen. Mehr als 50 luxuriöse Suiten und 100 Zimmer, darunter ‚The Mark Penthouse‘ als die größte Suite der USA, bieten eine Oase der Ruhe im hektischen Treiben des New Yorker Stadtleben. (themarkhotel.com)

Über Mirabeau 157 Artikel
Mirabeau inspiriert mit Themen, die anspruchsvolle Leserinnen interessieren und zeigt den schillernden Lifestyle einer distinguierten Damenwelt in all seinen Facetten als anspruchsvolles Magazin für einen intelligenten und reflektierten gehobenen Lebensstil