Der Seitensprung

Foto: Pixabay

Für Viele ist der Seitensprung, egal ob selber BetrügerIn oder Betrogene(r), das Ende der Beziehung. Für manche ist es aber auch ein Weckruf und bringt neuen Schwung in die Beziehung und man startet nochmal durch. Aber was ist für Frauen so aufregend daran, den Partner mit einem anderen Mann zu betrügen? Und wie fühlt es sich für eine Frau an, wenn der Mann das Gleiche tut. Was, wenn beide es tun? Was wenn keiner davon weiß, was wenn beide davon wissen? Konstellationen gibt es viele beim Seitensprung.

Es gibt sie überall! Diese Menschen, die eine Beziehung führen und nebenbei irgendwie eine zweite. Vielleicht ist diese dann von kurzer Dauer, aber sie ist vorhanden. Und nicht immer weiß der Partner das.

Warum gehen Menschen fremd? Gerade in der heutigen Zeit, in der offene Beziehungen längst kein Tabu mehr sind. Sie sind gesellschaftsfähig geworden. Und trotzdem gibt es sie noch-die Seitensprünge, die im Geheimen stattfinden.

Stimmt etwas nicht in der ersten Beziehung, dass man eine zweite braucht?

Ragnar Beer ist Paartherapeut und sagt klar: Der häufigste Grund, warum man sich auf Seitensprünge einlässt, ist der, dass man in der Beziehung sexuell unzufrieden ist. Ragnar Beer erforscht das Fremdgehen schon lange Zeit. Seit 1996 ist er hinter dem Fremdgehen her und hat mittlerweile in vielen Studien nachgewiesen, dass sexuelle Wünsche in Beziehungen nicht immer erfüllt werden. Zudem fand er heraus, dass mehr Männer als Frauen unzufrieden sind. Doch es hält sich die Waage, wenn es um die Frage geht, ob mehr Frauen oder mehr Männer fremdgehen.

Frauen, die fremdgehen und die wahren Gründe

Auch in einer glücklichen Beziehung kann man fremdgehen. Oft ist aber das Interesse für eine andere Person einfach da und man kann sich nicht dagegen wehren. Man will seine Beziehung aber nicht gleich aufgeben, nur weil man ein sexuelles Interesse an einem anderen Menschen hat. Das heißt noch lange nicht, dass man den eigenen Partner nicht begehrenswert findet. Meistens findet man mehrere Menschen attraktiv. Nicht jede Frau geht deswegen fremd, aber dies ist eben oft der Grund. Wenn man dann noch sexuell unzufrieden ist, so ist die Hemmschwelle nicht mehr ganz so groß. Wenn sich dann noch die Gelegenheit dazu ergibt, so gehen auch Frauen ihrem sexuellen Bedürfnis nach.

Lara ist 25 und hat ihren Partner mit einem anderen Mann betrogen. Auf die Frage nach dem Warum sagt sie klar: „Es war nicht geplant, aber es hat sich ergeben. Ich war in einer glücklichen Beziehung, aber ich merkte auch, dass irgendwas in mir nicht in dieser Beziehung sein wollte. Ich lernte dann zufällig einen anderen Mann kennen und wir verbrachten ein Wochenende zusammen. Es fing harmlos an. Dann kam es zum Kuss und am Ende landeten wir im Bett. Es war intensiv, doch nach dieser Nacht war es auch vorbei. Ich lebte dann weiter meine Beziehung, aber ich merkte zunehmend, dass irgendwas nicht passte. Ich erzählte es ihm und er trennte sich. Ich hatte lange Zeit, um über alles nachzudenken und heute weiß ich, was das Problem war. Er war einfach weiter als ich. Er wollte mit mir zusammenziehen und er wollte heiraten und Kinder. Eine Weile dachte auch ich, dass ich das will, aber eigentlich wollte ich es eben nicht. Es war mir doch alles zu früh. Mein Fremdgehen war wie ausbrechen. Ich bereue es heute schon, aber ich weiß auch, dass es letztlich richtig war, da es einfach nicht passte zwischen uns. Ich hätte ihn in seiner Lebensplanung gebremst und ich hätte mich wiederum von ihm gedrängt gefühlt.“

Männer, die fremdgehen und die wahren Gründe

Gerne wird Männern nachgesagt, dass sie fremdgehen würden und jede Blume bestäuben müssten. Fakt ist aber, dass laut der Elitepartner-Studie von 2020 herauskam, dass gerade Frauen in ihren Dreißigern häufiger fremdgehen als Männer.

Schwach werden Männer allerdings auch. Sie gehen der Versuchung aber nicht immer sofort nach. Wenn es um die Frage geht: Waren Sie jemals untreu in einer festen Beziehung? So antwortet knapp ein Fünftel der Männer: Nein, aber schon oft in Versuchung.

Doch was ist mit den Männern, die der Versuchung nachgehen?

Leo ist 37 und seit sieben Jahren verheiratet. Er hat eine Frau, zwei Kinder und eine Freundin und diese hat er schon seit zwei Jahren.

„Meine Frau und meine Kinder haben davon keine Ahnung, aber ich denke auch nicht, dass es meine Frau besonders stören würde. Sie lebt selbst polyamor und weiß, dass man auch mehrere Menschen gleichzeitig lieben kann. Bei mir geht es aber nicht um Liebe. Es ist eher das Andere. Mein Alltag mit Frau und Kindern ist eben oft stressig und man hat viele Verpflichtungen. Meine Freundin ist eine andere Welt. Da kann ich wieder der Junggeselle sein. Aber ich bin auch froh in einer festen Partnerschaft zu sein. Es ist nur, dass ich manchmal gerne freier wäre. Mit meiner Freundin fühle ich mich frei. Ich habe bei ihr keinerlei Verpflichtungen und das will ich auch gar nicht. Wir verbringen unsere Zeit gemeinsam und dann gehen wir auch unserem anderen Leben nach. Sie akzeptiert das auch. Es funktioniert schon lange gut. Manchmal habe ich aber doch auch Angst, dass sie mir ein Ultimatum stellen wird und das wäre der Todesstoß, denn ich will meine Frau und meine Kinder nicht verlassen.“

Polyamorie als Zukunftskonzept?

In der heutigen Zeit sind offene Beziehungen eine Möglichkeit, aber gerade auch die Polyamorie erfreut viele Paare.

Das Konzept ist einfach und nachvollziehbar. Die Polyamorie geht davon aus, dass es möglich ist mehrere Liebesbeziehungen gleichzeitig zu leben. Normalerweise wissen die Partner in der Beziehung, dass es noch weitere Partner und weitere Lieben gibt und sind damit auch einverstanden. Das Herz mit dem Zeichen der Unendlichkeit ist das Erkennungssymbol für Polyamorie.

Zusammenbleiben nach dem Seitensprung?

Wenn die Partner allerdings nicht wissen, dass es noch eine weitere Person gibt und es zu einem klaren Seitensprung kommt, wie geht man damit um? Ist es möglich die alte Beziehung einfach weiterzuleben?

Laut Psychologin Lisa Fischbach ist dies nur bei zwei Voraussetzungen möglich:

„Zunächst muss man Verantwortung übernehmen und beichten. Dann muss der Partner auch bereit sein zu verzeihen. Sind diese Voraussetzungen gegeben, so ist eine Weiterführung möglich, wenn auch nicht zwingend einfach. Wenn diese Dinge nicht möglich sind, so wird man niemals eine Beziehung weiterhin glücklich leben können.“

Fazit: Seitensprünge gab es, gibt es und wird es wahrscheinlich immer geben. Die Gründe sind immer individuell. Wie man damit anschließend umgeht, kann man auch nur individuell entscheiden, aber fair zum Partner und zu sich selbst sollte man sein, auch wenn dies manchmal schwer fällt.

Über Mirabeau 168 Artikel
Mirabeau ist ein Lifestyle-Frauenmagazin bzw. Lifestylemagazin für Frauen. Ein Special Interest Premium Magazin und Hochglanz Coffee-Table-Magazin für die moderne und selbstbewusste Frau. Auf MIrabeau liest Frau Interessantes zu den Themen Lifestyle, Magazin, Fashion, Beauty, Leben, Health, Travel, Reise, Living, Wohnen, Job & Business, Genuss, Liebe, Sex und Partnerschaft. Zu Restaurants, Essen und Ernährung. Freizeit, Familie, Kinder und Events und Entertainment. Sport mit Fitness, Wellness und Spa. Metropolitan Trends über Lifestyle aus und in den Größstädten dieser Welt wie New York, Los Angeles, San Francisco, Paris, Rom, Mailand, Madrid, Barcelona, Kiev, Moskau, Sankt Petersburg und London. Ein Magazin schillernd wie das Leben selber.