Must Have auf jeder Travel-Bucket-List: Die versteckte maltesische Insel Gozo und das elegante Kempinski Hotel San Lawrenz

copyright Kempinski Hotels

Mit 300 Sonnentagen im Jahr und einem sehr kurzen Flug von den meisten Flughäfen in Europa stehen Malta und vor allem die Nachbarinsel Gozo ganz oben auf der Bucket List vieler Reisender, die neue Ziele erleben und nach langer Zeit wieder auf Reisen gehen wollen. Strategisch günstig zwischen Sizilien und der nordafrikanischen Küste im Herzen des Mittelmeers gelegen, waren die maltesischen Inseln Malta, Gozo und Comino in der Geschichte  Dreh- und Angelpunkt für viele internationale Händler mit Geschäftsinteressen in Europa und Afrika. Infolgedessen ist diese winzige Inselgruppe ein Schmelztiegel von Kultur, Architektur und Küche. Malta und Gozo sind die Heimat von neolithischen Tempeln, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören und älter sind als die Pyramiden, sowie von historischen Städten, in denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint.

copyright Kempinski Hotels

“Die maltesischen Inseln bereiten sich auf die Wiedereröffnung vor und heißen internationale Touristen aufs Neue willkommen”, so Eike Clausen, General Manager Kempinski Hotel San Lawrenz, Gozo. “Es war ein langer und turbulenter Weg, aber mit gut durchdachten Schutzmaßnahmen, die nie zu einem völligen Lockdown führten, und einer umfassenden Impfstrategie, gehört Malta zum zweitmeistgeimpften Land der Welt. Die Lage ist unter Kontrolle und die Herdenimmunität auf gutem Weg.”

Architektonisches Juwel, Ayurveda und raffinierte Küche

Kempinski ist die einzige internationale Luxushotelmarke, die auf der Insel Gozo vertreten ist. Inmitten von 30,000 Quadratmetern tropischer Gärten gelegen, verfügt das Hotel über 137 elegante Zimmer und Suiten sowie eine Reihe von Restaurants, deren Angebot mit selbst angebautem Bio-Gemüse, Kräutern und Früchten die Einflüsse der verschiedensten Siedler vereint. Das 1.700 Quadratmeter große Spa umfasst ein authentisches Ayurveda-Zentrum – eines der größten im Mittelmeerraum – das eine breite Palette traditioneller indischer Therapien anbietet und durch Kempinski The Spa mit seinem klassischen Hammam ergänzt wird. Die Fünf-Sterne-Oase offeriert höchsten Service, Komfort und Stil für Reisende, die Privatsphäre und Erholung suchen.

“Gozo bietet auch Luxus”, fügt Eike Clausen hinzu. “Unser Hotel ist ein architektonisches Juwel, das die perfekte Mischung aus der natürlichen Schönheit der Umgebung und dem Luxus darstellt, für den die Marke Kempinski steht: zeitlose Eleganz, hohe Qualität, kulturelles Einfühlungsvermögen und authentische Mitarbeiter. Wir freuen uns auf eine atemberaubende Sommersaison in unserem versteckten mediterranen Juwel.”

copyright Kempinski Hotels

Natur, Meer und grüne Oase

Die ökologisch vorbildliche Insel Gozo ist nur eine kurze und malerische Fährfahrt von der Hauptinsel Malta entfernt. Im Norden des Archipels gelegen, ist diese Oase der Entspannung bekannt für ihre grüne und ländliche Umgebung mit groβer Vielfalt an Flora und Fauna und einer spektakulären Küste, die zum Wandern, Klettern oder Radfahren einlädt. Eine weitere einzigartige Möglichkeit, die Schönheit der Insel Gozo zu entdecken, ist sich auf dem kristallklaren Meer treiben zu lassen oder die faszinierende gozitanische Unterwasserwelt zu erkunden. Höhlen, Wracks und der beeindruckende Tauchplätze machen die winzige Insel zu einem Top-Reiseziel für Tauchbegeisterte.

copyright Kempinski Hotels
Über Mirabeau 143 Artikel
Mirabeau inspiriert mit Themen, die anspruchsvolle Leserinnen interessieren und zeigt den schillernden Lifestyle einer distinguierten Damenwelt in all seinen Facetten als anspruchsvolles Magazin für einen intelligenten und reflektierten gehobenen Lebensstil